Geht ihr ins Fitness-Studio?

      Ab und zu geh ich mit der Mannschaft in den Kraftraum von der stadionanlage, aber alleine geh ich nicht pumpen.
      Und wenn, dann geh ich auch nicht ins fitness-studio. Denn für Liegestütz und Situps sowie ein paar andere sachen reicht mein zimmerboden völlig aus.

      Ausserdem würde ich keine 15€ monatlich zahlen, nur um ausgiebigeres Training betreiben zu können. Bin sowieso kein Fan von übermäßiger Definition oder dem Unterwäschemodel-body mit Sixpack und weiss der Geier. Hauptsache kraft dahinter und die reicht für meine sportl. Zwecke bzw wächst mit ihren Aufgaben. Und wo sie nicht reicht kann man durch Schnelligkeit oder Nachdenken cheaten :P

      XxSt3amClawxX schrieb:

      Ich nicht da ich bei meinem Sport kein Fitness Studio brauch is viel härter was wir machen Parkour halt :P


      Und wo ist das Muskelkorsett (das nennt sich so), wenn Du Dich mal auf die Fresse legst =P? Btw: Geiles Bild von Deinem Sideflip (Isn Sideflip?) im anderen Thread.

      Sinu schrieb:

      Also ich gehe nicht ins Fitness-Studio. Höstens mal dran vorbei^^ Ich habe mir meinen Bauch hart antreniert, denn wer würde schon ein Sixpack nehmen, wenn er auch ein Fass bekommen könnte. Außerdem ist das auch s..uelle Schwungmasse.


      Oh, Mann, geile Beschreibung xD "Schwungmasse" Bistn sympathischer Kauz =P

      noxz schrieb:

      Hauptsache kraft dahinter und die reicht für meine sportl. Zwecke bzw wächst mit ihren Aufgaben. Und wo sie nicht reicht kann man durch Schnelligkeit oder Nachdenken cheaten :P


      Gut, dass Schnelligkeit kraftabhängig ist. Rührt von Newtons "Kraft = Masse X Beschleunigung", ist aber bei Muskeln nicht ganz so einfach. (Ich konnt den Klugscheißer nicht verkneifen) Aber stimmt schon, dass man zu Hause eigentlich alles machen kann.
      For 99.9% of the time since our species came to be we were [...] wanderers on the savannas and the steppes. [...] We were bounded only by the earth and the ocean and the sky.
      ~Carl Sagan
      Ich war bisher noch nie in einem Fitness-Studio...
      muss aber auch gestehen, dass ich diesbezüglich bisher eine ziemlich klischeehafte Einstellung hatte.
      Also: Fitness-Studio ist nur was für Männer, die sich Muskeln antrainieren wollen oder für Frauen, die abnehmen wollen.

      Und da ich kein Mann bin und zudem auch noch untergewichtig, dachte ich bisher immer "Das brauchste ja dann nicht"... aber FAIL. Gibt ja auch noch genug andere Dinge, die man dort trainieren könnte.

      Grad jetzt die letzten 2 Monate im Praktikum habe ich gemerkt, dass ich in manchen Punkten echt nicht in Form bin.
      Wenn ich mal etwas schwerere Pakete anheben wollte, dann ist mir das nur extrem mühsam oder gar nicht gelungen. Während die Kollegen die mit Leichtigkeit hochheben konnten (ok, das waren auch alles Männer... aber trotzdem ^^"). Und wenn ich dann mal ein paar schwere Sachen getragen habe, hat mein Herz hinterher erstmal gepumpt, als währe ich einen Marathon gelaufen @.@

      Ich sollte wohl auch mal wieder etwas für Kraft + Ausdauer machen.
      Ins Fitnessstudio werd ich deswegen trotzdem nicht gehen... denn so was kann man auch zuhause machen, denk ich. Ich hab hier auch noch einiges an Fitness- und Sportgeräten rumstehen (Hometrainer und Co). Ich denke das reicht für das bisschen auch erstmal aus. Will ja keine Muskeln aufbauen oder abnehmen oder so was... sondern einfach nur ein bisschen fiter werden :D

      Außerdem hätte ich das Geld dafür grad nicht... das brauch ich für Dinge, die atm einfach Vorrang haben ._.v

      Bubu schrieb:

      Zitat von »XxSt3amClawxX«


      Ich nicht da ich bei meinem Sport kein Fitness Studio brauch is viel härter was wir machen Parkour halt :P

      Bubu schrieb:

      Und wo ist das Muskelkorsett (das nennt sich so), wenn Du Dich mal auf die Fresse legst =P? Btw: Geiles Bild von Deinem Sideflip (Isn Sideflip?) im anderen Thread.

      HaHa Thx ja isn Sideflip der grade im moment der drehung fotografiert wurde ...
      Muskelkorsett 0.ö? hab ich irgendwie noch nirgends gehört und mein Trainer is sportstudent gewesen und hatt trainer bescheinigungs zeugs :D und nie was von gehört :P

      Bubu schrieb:

      Zitat von »Sinu«


      Also ich gehe nicht ins Fitness-Studio. Höstens mal dran vorbei^^ Ich habe mir meinen Bauch hart antreniert, denn wer würde schon ein Sixpack nehmen, wenn er auch ein Fass bekommen könnte. Außerdem ist das auch s..uelle Schwungmasse.

      Bubu schrieb:

      Oh, Mann, geile Beschreibung xD "Schwungmasse" Bistn sympathischer Kauz =P

      Ohhja das ist er Kann ich nur aus Persönlicher Meinung raussagen seh den "Kauz" ja jeden Donnerstag :P

      XxSt3amClawxX schrieb:

      Muskelkorsett 0.ö? hab ich irgendwie noch nirgends gehört und mein Trainer is sportstudent gewesen und hatt trainer bescheinigungs zeugs :D und nie was von gehört :P
      Als "Muskelkorsett" werden meist die Muskeln des Oberkörpers im Gesamtsystem bezeichnet. Ist sehr wichtig für die Stabilität im Oberkörper, insbesondere beim Rücken (Wirbelsäule). ;) Was Bubu damit sagen möchte (darf mich ja so weit aus dem Fenster lehnen, Großer? :P), ist, dass du beim Parkour nie Muskeln so gezielt aufbauen wirst, dass sie sich gleichmäßig aufbauen, sprich, du ein stabiles Muskelkorsett hast. Warhrscheinlicher ist, dass du einige Muskeln in größerem Maße beanspruchen wirst und andere dafür kaum.

      Ich war das letzte halbe Jahr nicht mehr da, bin ja wegen Uni gependelt und hab da einfach keine Zeit oder Kraft für gehabt. Jetzt bin ich ja ausgezogen und habe mir schon ein ein Fitnessstudio ausgesucht, wo ich mich dann anmelden und nach Möglichkeit dreimal die Woche trainieren werde. Hab auch schon einen Tischtennisclub gefunden, wo ich zweimal die Woche trainieren werde, dann kann es sportlich auch endlich wieder weiter gehen. :)

      sl4xxx schrieb:

      Als "Muskelkorsett" werden meist die Muskeln des Oberkörpers im Gesamtsystem bezeichnet. Ist sehr wichtig für die Stabilität im Oberkörper, insbesondere beim Rücken (Wirbelsäule). ;) Was Bubu damit sagen möchte (darf mich ja so weit aus dem Fenster lehnen, Großer? :P), ist, dass du beim Parkour nie Muskeln so gezielt aufbauen wirst, dass sie sich gleichmäßig aufbauen, sprich, du ein stabiles Muskelkorsett hast.


      Jap, gut erklärt und genau auf die Stabilität wollt ich hinaus. Darfst Dich also natürlich so weit aus dem Fenster lehnen, Simon =P Ein Boxer braucht einen kräftigen geraden Bauchmuskel nicht für eine verbesserte Schlagbewegungen, sondern zum Abfangen gegnerischer Hiebe. Nicht nur der Bauchmuskel, sondern alle Muskeln schützen Knochen, Organe etc. vor äußeren Gewalteinwirkungen. Eine gut entwickelte Muskulatur, selbst wenn sie nicht unbedingt aktiv eingesetzt wird, ist halt wie ne kleine Panzerung, die Du die ganze Zeit rumschlepst.

      Ich kenne Deine Muskulatur nicht, vielleicht hast Du ja schon genug. Aber ein Besuch im Fitnessstudio hat aus gesundheitlicher und leistungsorientierter Sicht fast immer Vorteile. Ich will Dir hier jetzt allerdings nichts aufzwingen, bin momentan selber etwas fauler. Ist halt wie mit nem Salat - Ist gesund, aber wer isst den schon =D?

      sl4xxx schrieb:

      Jetzt bin ich ja ausgezogen und habe mir schon ein ein Fitnessstudio ausgesucht, wo ich mich dann anmelden und nach Möglichkeit dreimal die Woche trainieren werde. Hab auch schon einen Tischtennisclub gefunden, wo ich zweimal die Woche trainieren werde, dann kann es sportlich auch endlich wieder weiter gehen. :)


      Ohoh, fünfmal die Woche dann? Fleißig, fleißig. Hab gehört, Du willst nen Wettrennen auf 100 Meter =P?
      For 99.9% of the time since our species came to be we were [...] wanderers on the savannas and the steppes. [...] We were bounded only by the earth and the ocean and the sky.
      ~Carl Sagan
      ja thx jz weis ich was ihr meint habs auch schon durchgegooglelt :P ja sowas kann schon sein kenn jmnd. aus meinen verein bei dem is das soO aber der macht auch unsinniche übungen , Ich trainier halt sehr viel auf beide Seiten heist alle Möglichen Technicken auf beide Arme beide Beine ect. ^^
      trozdem is es bei mir rechtgleichmäßig traniert dadurch kommt halt darauf an was man für übungen macht ^^

      Bubu schrieb:

      sl4xxx schrieb:

      Jetzt bin ich ja ausgezogen und habe mir schon ein ein Fitnessstudio ausgesucht, wo ich mich dann anmelden und nach Möglichkeit dreimal die Woche trainieren werde. Hab auch schon einen Tischtennisclub gefunden, wo ich zweimal die Woche trainieren werde, dann kann es sportlich auch endlich wieder weiter gehen. :)


      Ohoh, fünfmal die Woche dann? Fleißig, fleißig. Hab gehört, Du willst nen Wettrennen auf 100 Meter =P?

      Frag mich in einem Jahr oder so noch einmal. ;)

      4 x die Woche, egal ob 30 Grad, Dauerregen oder sonst was. Hat auch einen super Nebeneffekt für andere sportliche Aktivitäten, ich bin einfach leistungsfähiger und mache schneller Fortschritte. Ich hasse zwar Cardio, bin immer froh, wenn ich da mit auf/abwärmen durch bin aber der Rest bringt mir total viel und so paradox es klingt, ich genieße die Anstrengung, die "Connection", die ich mit der jeweils trainierten Muskelgruppe eingehe und die angenehme Erschöpfung danach, Schlafprobleme habe ich nur noch selten, hatte mir aber auch gedacht, dass bei mir mangelnde Auslastung ein Grund dafür sein könnte, ein fehlendes körperliches Gegengewicht zu fordernder, mentaler Arbeit.

      Das was ich bisher an Sport gemacht habe, war da einfach noch zu wenig für mich, bin ja an Zeiten gebunden, da komme ich dann wieder in die Bredouille, dass ich sie womöglich nicht regelmäßig einhalten kann, weil ich zu viel anderen Kram habe nebenberuflich, im Hobbybereich, familiär usw habe und dann statt 3-4 x die Woche nur 1-2 x trainieren kommen kann. Das finde ich am Fitness-Center so cool, dass ich dort kommen und gehen kann wie es mir gerade passt. Nach nur 2 Wochen stellte sich bereits das Gefühl von mehr Ausgeglichenheit ein. Bin auch sehr zufrieden mit den Trainern dort und habe schon einige nette Leute getroffen.

      Bin zuversichtlich, dass ich beim Kendo schnellere Fortschritte erzielen werde, vor allem mit dem Yogakurs, den ich im Fitnesscenter noch 2 x die Woche zum abwärmen nutze.

      Ich war heute beim Probetraining. Hat mir echt gut gefallen, und habe auch gemerkt, dass ich das Training dringend nötig habe, denn Kraft in den Armen habe ich praktisch 0. :aware: Ich habe nur 4 Geräte kurz ausprobiert, danach haben meine Arme aber ganz schön gezittert und auch im Rücken hat es ordentlich gezogen. Ich will hauptsächlich die Rückenmuskulatur trainieren, dafür gibt es dort auch eine extra Abteilung mit Geräten für den Rücken. Am liebsten würde ich sofort mit dem regelmäßigen Training anfangen, aber bei mir lohnt sich das erst ab Oktober, weil ich vorher kaum da bin. Wenn es dann aber losgeht, will ich schon gerne 3x die Woche hingehen. Hoffentlich bin ich im Oktober immer noch so motiviert wie jetzt. :ugly:

      Cunie schrieb:

      Ich war heute beim Probetraining. Hat mir echt gut gefallen, und habe auch gemerkt, dass ich das Training dringend nötig habe, denn Kraft in den Armen habe ich praktisch 0. :aware: Ich habe nur 4 Geräte kurz ausprobiert, danach haben meine Arme aber ganz schön gezittert und auch im Rücken hat es ordentlich gezogen. Ich will hauptsächlich die Rückenmuskulatur trainieren, dafür gibt es dort auch eine extra Abteilung mit Geräten für den Rücken. Am liebsten würde ich sofort mit dem regelmäßigen Training anfangen, aber bei mir lohnt sich das erst ab Oktober, weil ich vorher kaum da bin. Wenn es dann aber losgeht, will ich schon gerne 3x die Woche hingehen. Hoffentlich bin ich im Oktober immer noch so motiviert wie jetzt. :ugly:
      Hey cool^^ Rückentraining ist immer gut, mir wurde gesagt, dass Viele im Lendenbereich schwach sind, bzw nur wenige, die ins Studio kommen da direkt belastbar sind, das hat mich etwas getröstet, als ich merkte, dass meine Lende ein Muskelaufbautraining auch dringend nötig hat. Ist imo so ein Bereich, den man gerne mal vernachlässigt : x Ohja, so gings mir die ganze erste Woche, hatte das Gefühl, meine Arme und Beine seien aus Pudding. Was ich aber immer wieder toll finde ist, wie schnell es doch geht, dass man Sätze und Gewichte dann erhöhen kann. Am Anfang kam mir mein Durchlauf noch total lang vor, ist jetzt bereits schon nicht mehr so, lasse mir noch zwei Geräte dazu geben.

      3x die Woche ist ein super Ziel, wenn man das dauerhaft durchhält, kann man sich bald auf die (trainierte) Schulter klopfen. Sich auf Dauer selbst motivieren finde ich nicht immer einfach, ich muss bei mir teils mit Belohnungssystem arbeiten, an manchen Tagen brauche ich irgendetwas in Aussicht, um hinzugehen. Habt ihr auch einen Ladys Bereich? Da gehe ich ganz gerne mal hin, wenns vorne im Studio voll ist, oft ist es da ruhiger. Ab 17 Uhr ist bei uns absolute Primetime, diese Zeit versuche ich zu meiden, ab 20 Uhr geht es dann wieder...

      Ja, mir geht es in erster Linie um meinen schiefen Rücken, den ich korrigieren will. Der Orthopäde meinte, das kann ich mit eigener Muskelkraft, wenn die denn mal vorhanden ist. Ich will aber auch insgesamt einfach fitter werden, mehr Kraft und Ausdauer haben und mich einfach besser fühlen. Naja, und ein bisschen Bauch-Beine-Po kann mir auch nicht schaden. :aware:
      Habe heute einen Monster-Muskelkater erwartet, der ist aber gar nicht so schlimm, lustigerweise tun mir die Hände am meisten weh. :D Ja, ich freu mich schon so darauf, wenn ich endlich Fortschritte wirklich spüren kann, denn ich habe noch nie wirklich regelmäßig Sport gemacht, und von einmal joggen gehen kommt halt leider nichts. :uglysad:

      Einen Bereich für Frauen gibt es bei uns leider nicht, es gibt aber zwei Stockwerke und oben sind die eher ruhigen Sachen, das Aufwärm-Zeugs, Stepper usw., Slingtrainer und auch der Rückenbereich. Hat eurer auch 24/7 offen? Finde ich ganz cool, jederzeit hingehen zu können, auch wenn es ganz spät oder ganz früh ist. Und hast du gemerkt, ob es einen Unterschied macht, ob du frühs oder spät hingehst oder ist das egal?

      Finde ich cool, der Rücken ist auch immer meine Problemzone, mit regelmäßigem Sport ist aber Ruhe, tut nichts weh, keine Querelen mehr. Ich denke, Du wirst auch sehr bald einen Unterschied merken, das Schwierige finde ich wirklich nur die Regelmäßigkeit. Da muss ich mir manchmal schon vor Augen halten, dass ich jeden Monat bezahle.

      Wenn Du kaum bis wenig Muskelkater hast, heißt das, dass die Trainingseinheit genau richtig war, starker Muskelkater würde eher auf eine Überbeanspruchung hindeuten und wäre nicht so gut, weil man dann die Bewegungen meist nicht korrekt ausführen kann, weil es Schmerzen bereitet und vermutlich eine Menge Übungen weglassen muss. Magnesium-Brausetabletten helfen bei mir ganz gut, die Teile sind geschmacklich nicht der Brüller aber sind günstig und erfüllen den Zweck.

      Hast Du einen Trainer, der Dir einen Trainingsplan aufstellen kann oder machst Du das selbst? Finde es gerade am Anfang wichtig, dass man jemanden an der Hand hat, wenn man es noch nicht regelmäßig gemacht hat.

      24/7 haben wir dafür leider nicht, um 23 Uhr ist Sense...finde das Rundumangebot auch nicht schlecht, auch wenn ich es vermutlich wenig nutzen würde. Aber wenn man mal Schlafprobleme hat und die Option, zu trainieren, ist das eigentlich cool, denn danach schläft man hundertprozentig. Obwohl es bei mir eh weg ist mit der Regelmäßigkeit.

      Ja, gibt schon Stoßzeiten, ganz früh ist mir eigentlich am liebsten, komme so besser in den Tag und es ist leer. Spätnachmittags ist es am vollsten hier...fürs Training habe ich keinen Unterschied bemerkt, bloß den Bonus, dass ich morgens eben einen guten Start habe.

      Super, das gibt mir Hoffnung, dass das mit meinem Rücken bald besser wird und ich doch keinen Reha-Sport mit 80-jährigen Omas machen muss, so wie es mir empfohlen wurde, sondern unabhängig trainieren kann.

      Okay, ich denke, leichter Muskelkater ist vor allem am Anfang normal, weil man so merkt, dass sich was "tut", aber wenn es wirklich schmerzhaft wird, ist es eher hinderlich, weiter zu trainieren, wie du schon gesagt hast.

      Ich hatte gestern einen Trainer, der mich durch das Studio geführt und mir Übungen empfohlen, gezeigt und meine Haltung korrigiert hat. Leider war er total im Stress, sodass nicht viel Zeit war, um längere Fragen zu stellen. Er hat mich auch gefragt, was denn so meine Ziele sind und was er mir dann gezeigt hat, war ein Ganzkörper-Workout, bei dem 3 Übungen besonders den Rücken stärken. So werde ich dann auch anfangen und je nachdem, was ich für Fortschritte mache, nochmal einen Trainer fragen, ob er mir was anderes empfehlen würde.

      Ja, in der Früh fände ich es glaub ich auch am besten, um in den Tag zu starten und weil da noch nicht so viele Leute sind. Aber mal gucken, wo ich nächstes Semester Freiräume habe und ich das gut in meine Woche einbauen kann.

      Cunie schrieb:

      Super, das gibt mir Hoffnung, dass das mit meinem Rücken bald besser wird und ich doch keinen Reha-Sport mit 80-jährigen Omas machen muss, so wie es mir empfohlen wurde, sondern unabhängig trainieren kann.
      Ich denke doch, kann viel ausmachen jund das sagt Dir jemand, dessen Rücken wirklich arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Hatte bereits im Grundschulalter Rückenprobleme und Sport hat sich da immer positiv ausgewirkt, braucht nur etwas Geduld. Wollte auch lieber selbst trainieren als eine Rückenreha zu machen, kann das gut verstehen.

      Ja, leichter ist auch okay, nur wenn Du das Gefühl hast, 3 Tage nicht mehr sitzen/Dich bewegen zu können ist das bedenklich, so lange man den Muskeln ihre Regenrationszeit einräumt und nicht am Anfang zu hart und zu lange trainiert, ist alles im grünen Bereich.

      Das ist schon mal gut, dass sich da jemand drum gekümmert hat, spricht auch für das Fitness-Studio. Bei uns kann man auch jederzeit wen ansprechen, auch wenn der eigene Trainer nicht im Haus ist, ich lasse auch öfters drübergucken, wenn ich das Gefühl habe, es läuft nicht ganz rund oder es ist nicht so effektiv wie ich es gerne hätte. Meist kommt das bei mir durch Kleinigkeiten, die sich einschleichen, hier mal das Handgelenk abgeknickt, da mal die Beine nicht richtig gestellt, bin auch oft in Gedanken...

      Ich habe die Freiräume jetzt erst einmal aber wird sich auch massiv ändern demnächst, da muss ich dann schauen, wo ich das dazwischen schiebe.Bei mir wechselt in einem Monat auch der Trainingsplan, bin mal gespannt, was ich dann so bekommen werde an Geräten und Übungen. Am meisten Spaß machen mir derzeit die Übungen für die Beine, Beinpresse usw, keine Ahnung warum aber das mache ich am liebsten.