Fragen, die einen plagen

      Neu

      Warum bitten Youtuber in ihren Videos darum, ihren Kanal zu abonnieren? Wenn ich ein Video schaue, das mir gefällt, danach noch eins vom selben Kanal schaue, das mir auch gefällt und ich mir dann denke "Wow, dieser Kanal gefällt mir echt gut, ich will darüber informiert werden, wenn er neue Videos hochlädt!", dann werde ich schon ganz von alleine auf die Idee kommen, den Kanal zu abonnieren. Auch ohne Bitte des Youtubers.
      Vor allem noch bevor das Video überhaupt richtig losgeht, da finde ich es besonders dumm. Das ist wie wenn mir jemand einen Keks anbietet, aber noch bevor ich ihn essen darf, sagt derjenige "Wenn dir dieser Keks schmeckt, dann kauf doch bitte eine ganze Packung davon! Und zwar jeden Tag! Du wirst es nicht bereuen, denn dieser Keks schmeckt wirklich sehr gut!" Lass mich doch einfach den Keks probieren und wenn er mir so gut schmeckt, dass ich noch mehr davon essen will, dann werde ich mir eine ganze Packung davon kaufen, auch ohne deine Bitte.

      Diese Frage plagt mich wirklich, vielleicht kann sie mir ja jemand beantworten. :uglyhm:

      Neu

      Sabbo schrieb:



      @ Topic: Warum ist fast alles in der Natur Mathematik?


      Meine Idee:

      Kurz: Auf den ersten Blick entstehen in der Natur Ereignisse als Folge von einfacheren Gesetzen. Was macht Mathematik? Sie kombiniert Annahmen, um daraus komplexere Regeln herzuleiten. Das ist die Parallele: Aus einfachen Regeln entsteht etwas Komplexes.

      Weiter: Auf den zweiten Blick stimmt das nicht. Auf den zweiten Blick kann ein Beobachter nicht sagen, was genau in der Natur vorgeht. Die Aussage "Natur ist Mathematik" ist unüberprüfbar, da wir nur näherungsweise die Natur beschreiben können. Korrekt ist vielmehr: „Die Natur ist – wenn wir Glück haben - näherungsweise wie unser Modell der Natur.“ Und dann verfliegt die Verwunderung. Das ist logisch. Das ist richtig herum. Nicht die Natur folgt auf wundersame Art mathematischen Formeln, sondern die Menschheit hat solche mathematischen Formeln gewählt, welche die Natur beschreiben.
      For 99.9% of the time since our species came to be we were [...] wanderers on the savannas and the steppes. [...] We were bounded only by the earth and the ocean and the sky.
      ~Carl Sagan

      Neu

      Bubu schrieb:

      Sabbo schrieb:



      @ Topic: Warum ist fast alles in der Natur Mathematik?


      Meine Idee:

      Kurz: Auf den ersten Blick entstehen in der Natur Ereignisse als Folge von einfacheren Gesetzen. Was macht Mathematik? Sie kombiniert Annahmen, um daraus komplexere Regeln herzuleiten. Das ist die Parallele: Aus einfachen Regeln entsteht etwas Komplexes.

      Weiter: Auf den zweiten Blick stimmt das nicht. Auf den zweiten Blick kann ein Beobachter nicht sagen, was genau in der Natur vorgeht. Die Aussage "Natur ist Mathematik" ist unüberprüfbar, da wir nur näherungsweise die Natur beschreiben können. Korrekt ist vielmehr: „Die Natur ist – wenn wir Glück haben - näherungsweise wie unser Modell der Natur.“ Und dann verfliegt die Verwunderung. Das ist logisch. Das ist richtig herum. Nicht die Natur folgt auf wundersame Art mathematischen Formeln, sondern die Menschheit hat solche mathematischen Formeln gewählt, welche die Natur beschreiben.

      Oder in anderen Worten:
      Natur ist nicht Mathematik.
      Mathematik ist lediglich eine Wissenschaft die versucht die Natur durch Zahlen zu beschreiben.
      meh...~